Lamu

Lamu ist ein Ziel für Reisende, die das Besondere lieben - ein Ort für Luxusurlaub der individuellen Art.

Der afrikanisch-arabische Kulturmix der kleinen, ruhigen Insel am nördlichen Ende der kenianischen Küste ist überall spürbar. Die Insel ist umsäumt von endlosen Stränden und weiten Dünen und geprägt von kleinen Dörfern und Kokosnuss- sowie Mangoplantagen. Hier, wo kaum motorisierter Verkehr herrscht, sind die Haupt-Transport und -Verkehrmittel noch die traditionelle Dhau oder der Esel.

Besonders beeindruckend ist die traditionelle, vornehmlich aus Stein errichtete Altstadt mit ihren schmalen, gewundenen Gassen. Die alte Handelsstadt wurde 2001 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Heute ist die Vergangenheit Lamus als wichtiges Handelszentrum allerdings Geschichte. Dieser Tage sind Bootsbau und eine besondere, individuelle Form des Tourismus die wichtigsten Wirtschaftspfeiler Lamus.

Die umliegende Inselgruppe kann im Rahmen einer Dhau-Safari besucht werden. Um die Inseln Manda, Siyu, Pate und Kiwayu liegen versteckt abgeschiedene Dörfer, alte Ruinen und - hier und da versprengt - erlesene Hotelanlagen in paradiesischer Umgebung.

Susann Ziegner
Kenia Expertin seit 2001

034298 / 140000

 

Safari suchen